Biografie

Chris Toppa gilt nun bereits seit einiger Zeit als Geheimtipp der deutschen Reggaeszene. Mit seinem im Juli erscheinenden Debutalbum „Connected“ dürfte er problemlos den Schritt zum nächsten großen Newcomer machen und zur neuen Hoffnung der Szene werden. Seine Liebe für Reggae und sein Interesse an der Kultur verschlug Chris Toppa 2011 nach Jamaika, wo er via Couchsurfing den Sänger Cassafaya kennenlernte. Danach ging alles sehr schnell; die gemeinsame Single „Give Thanks“ hatte beachtlichen Erfolg bei den lokalen Radiostationen und führte in der Folge zu einer gemeinsamen Show beim „Sting 2011“, dem weltweit wichtigsten Reggae-Festival. Seit seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitete Chris Toppa daran, sich auch hierzulande einen Namen zu machen und spielte zahllose Konzerte u.a. als Toursupport für Macka B, Mono & Nikitaman, Jahcoustix, Capleton und Tarrus Riley. Mit „Connected“ legt Chris Toppa nun endlich sein lang erwartetes Debutalbum vor, welches er in Zusammenarbeit mit Boomrush Backup produziert hat. Dabei spiegelt der Titel seine Lebenseinstellung wider, welche einem in unserer Gesellschaft allzu häufig anzutreffenden „ICH“ ein klares „WIR“ entgegensetzt. Neben der eigenen Identitätssuche thematisieren seine Songs, in einem modernen Roots Reggae Gewand, auch immer wieder die Suche nach einem kollektiven Verantwortungsbewusstsein einer Gesellschaft am Wendepunkt und spenden dem Hörer dabei Kraft und Hoffnung.


© 2018 ChrisToppa, created by 3digitalarts